Dr. med. Svenja Friedmann

„angestellte Ärztin“ – Fachärztin für Orthopädie
und Unfallchirurgie

Bereits seit der Grundschule ist für Svenja Friedmann klar: „Ich werde Ärztin und werde Menschen helfen!“.
Ein Autounfall, bei dem niemand der anwesenden Erwachsenen den Verletzten zu helfen wusste, war der Auslöser dieses Wunsches und der Grundstein ihrer Karriere. Damit war ihre Berufung – kombiniert mit einer ebenfalls seit der Kindheit bestehenden Begeisterung für den Sport – früh vorgezeichnet.

Die dreifache Mutter versucht, möglichst gesund, umweltschonend und nachhaltig zu leben.
Täglicher Sport, „Treppen statt Fahrstuhl“, „Rad statt Auto“, sowie eine gesunde Ernährung – das sind Attribute, die Svenja Friedmann ihren Kindern vorlebt und ihren Patienten rezeptfrei mit auf den Weg gibt.
Selbst ihre Schwäche für dunkle Schokolade ist ein gesundes Laster.

Wenn sie sich nicht um ihre Patienten kümmert, kann man sie mit ihren ebenfalls sportbegeisterten Kindern (Rugby, Karate) oder bei Aktivitäten wie Krafttraining, auf der täglichen Joggingrunde oder dem Rennrad antreffen.

Ausbildung

Dr. Svenja Friedmann hat an der Medizinischen Hochschule Hannover studiert (Promotion 2004) und war während ihres Studiums vier Jahre lang als wissenschaftliche Hilfskraft in der Verkehrsunfallforschung der MHH tätig. Nach ihrer Assistenzzeit in der Orthopädie des Annastifts (orthopädische Abteilung der MHH, Prof. C.J. Wirth) sind die Unfallchirurgie des Henriettenstifts (Hannover, Prof. P.Lobenhoffer) mit Schwerpunkt der Schulterchirurgie (PD J.D.Agneskirchner) sowie das OrthoCentrum Laatzen (Dres. P.Ansah/R.Chudalla) ihre beruflichen Stationen.

Seit 2020 gehört sie zum Team der Sportärzte im Podbipark, wo ihre Tätigkeitsschwerpunkte in der Chirotherapie, Akupunktur, Faziendistorsionsmodell nach Typaldos (FDM), der psychosomatischen Grundversorgung sowie der Sportmedizin liegen.

zurück