Bei der Arthrose handelt es sich um Abnutzungserscheinungen, einem vermehrten Abrieb des Gelenkknorpels (Gelenkverschleiß) – von dem alle Gelenke betroffen sein können. Typische Beschwerden sind Anlauf- und Belastungsschmerzen, morgendliche Gelenksteife sowie schmerzhafte Bewegungseinschränkung. Verursacht wird Arthrose unter anderem durch allmählichen Abrieb und die daraus resultierende Zerstörung des Gelenkknorpels. Dies ist meistens die Folge von zu wenig Bewegung, einer chronischen Übersäuerung und einer zu geringen Trinkmenge. Ebenso können schwere Unfälle oder Sportverletzungen den Knorpel schädigen und einen vorzeitigen Verschleiß nach sich ziehen. Die Hyaluronsäure ist ein wichtiger Bestandteil der Gelenkflüssigkeit und des Knorpels. Wir injizieren die Hyaluronsäure als „flüssige Gelenkschmiere“ ins Gelenk. Nach unseren Erfahrungen kann sich die Bewegungsfähigkeit dadurch verbessern und die Schmerzen der betroffenen Gelenke gelindert werden.

Seit Jahren setzen wir unterschiedlichste moderne Injektionsverfahren wie Hyaluronsäuretherapie und Eigenbluttherapie (ACP©) zur Behandlung aller großen und kleinen Gelenke sowie an der Wirbelsäule ein.